Umleitungen

News

Ab 27. Juni 2015: Änderungen der Verkehrsführung im Zentrum von Langendreer / Buslinien ebenfalls betroffen

Kategorie: Aktuelles, Linie 310, Presseinformationen
(26.06.2015)

Von Arbeiten an Versorgungsleitungen und Abwasserkanälen geprägt ist zurückblickend der 2. Bauabschnitt F der Erweiterungsmaßnahme "Linie 310 - Gutes verbinden." auf der Hauptstraße zwischen Langendreer S-Bahnhof und Langendreer Denkmal (einschließlich Marktplatz) und bis in die Unterstraße Höhe Post. Im Bereich der Hauptstraße zwischen S-Bahnhof und Unterstraße sind die Arbeiten am neuen Abwasserkanal, Gas- und Wasserleitung in Fahrtrichtung Markt beendet.

Ab Herbst beginnen die Arbeiten an der Gas- und Wasserleitung auf der östlichen Hauptstraße zwischen Hasselbrink- und Oberstraße. Auf der Hauptstraße, zwischen der Hasselbrinkstraße und Unterstraße, werden noch die letzten Hausanschlüsse umgebunden. Im Bereich Langendreer S liegen seit diesem Frühjahr die ersten Gleise. Die letzten Arbeiten auf dem Gehweg im Bereich Hasselbrinkstraße Richtung Langendreer S stehen kurz vor dem Abschluss.

Einbau des Masse-Feder-Systems

Zurzeit konzentrieren sich die Arbeiten an den Versorgungsleitungen auf den Kreuzungsbereich Haupstraße/Unterstraße. Die Fußgängerwege sollen bis zum Beginn der Sommerferien soweit hergestellt sein, dass die Fußgänger den Bereich problemlos passieren können. Zum Beginn der Sommerferien wird am letzten Juni-Wochenende die nächste große Herausforderung in diesem Bauabschnitt angegangen: der Einbau eines Masse-Feder-Systems. Darunter ist ein Erschütterungsschutz zu verstehen, der unter dem Gleisdreieck im Kreuzungsbereich Unter- /Hauptstraße eingebaut wird.

Die Arbeiten beginnen am 27. Juni 2015 mit der teilweisen Sperrung der Kreuzung Hauptstraße / Oberstraße. Ab dem 29. Juni 2015 beginnt der Tiefbau in der Kreuzung.

Während der ca. 12-wöchigen Bauphase ist nur noch die Fahrbeziehung südliche Haupt- / Oberstraße in beiden Richtungen möglich.

Im Kreuzungsbereich werden zwei bewehrte Betonplatten, die je in einem Stück gegossen werden müssen, eingebaut. Dazwischen werden mit einem Kran spezielle Elastomermatten verlegt. Daran anschließend beginnt der Gleis- und Straßenbau. Um die Arbeiten am Masse-Feder-System im vorgesehenen Zeitrahmen abzuschließen, wird die Baufirma die Arbeitszeiten im Rahmen der gesetzlichen Möglichkeiten erweitern, so dass in diesem Bereich montags bis freitags von 6.15 bis 21.45 Uhr und samstags bis 18 Uhr gearbeitet werden kann.


Verkehr

Verkehrssituation im Zentrum von Langendreer

Oberhalb der Kreuzung wird auf der nördlichen Hauptstraße eine Sackgasse entstehen und die bislang gültige Einbahnstraßenregelung zwischen Hasselbrinkstraße und Oberstraße aufgehoben, so dass der Verkehr, von der Kreuzung kommend, über die Hasselbrinkstraße fahren kann.

Der Verkehr von der Unterstraße in Richtung Langendreer Markt wird ebenfalls vor dem gesperrten Kreuzungsbereich in einer Sackgasse enden. Die Busse der LWL-Schule können die Straße Am Leithenhaus über die Hauptstraße in Richtung Dortmund und Hasselbrinkstraße verlassen.

Die Verbindung Oberstraße/südliche Hauptstraße bleibt in beiden Fahrtrichtungen passierbar. Umleitungen für den Durchgangsverkehr Von Bochum kommend gibt es weiterhin die Umleitung U4, die über Ümminger Straße, Heinrich-Gustav-Straße, Am Heerbusch und Wallbaumweg zur nördlichen Hauptstraße führt. Ebenso die U6 über die Baroper Straße zur südlichen Hauptstraße (Langendreer Markt). Nach der Sperrung der Kreuzung werden zusätzliche Umleitungen eingerichtet.

Aus Dortmund kommend wird die U6 über den Wallbaumweg, Am Heerbusch, Heinrich-Gustav-Straße, Lünsener Straße, Alte Bahnhofstraße bis zur Unterstraße geführt. So ist die Unterstraße in beiden Richtungen zu erreichen. Über die Unterstraße in Fahrtrichtung Bochum und dann der alten Umleitung U6 folgend erreicht man den Langendreer Markt. Um vom Marktplatz (Oberstraße) die nördliche Hauptstraße oder die Unterstraße zu erreichen, folgt man über Hauptstraße/Baroper Straße/Universitätsstraße der neuen U4 und fährt dann weiter über die alte U4.

Busumleitungen

Die Linien 345, 355, 369, 372, 377, 378, 379, NE3 und NE18 müssen ab Samstag, 27. Juni 2015, Betriebsbeginn, für voraussichtlich zwölf Wochen umgeleitet werden.

Bei den Linien 345, 355, 369, 372, 378, 379 und NE18 gelten ab dem 27. Juni 2015 für die genannte Zeit andere Fahrpläne. Sie können bereits jetzt im Bereich Linienfahrpläne heruntergeladen werden.

Aufgrund der Umleitung werden mehrere Haltestellen verlegt bzw. können nicht angefahren werden:

Langendreer Markt:

Die Haltestelle Langendreer Markt der Linien 345 in Fahrtrichtung Knappschaftskrankenhaus, 355 in Fahrtrichtung Ruhrpark, 377, NE3 in Richtung Universität/Innenstadt und 378, 379 und NE18 in Fahrtrichtung Witten wird auf die Overlackerstraße verlegt. Die Haltestelle Langendreer Markt der Linie 372 wird auf die Unterstraße Höhe Haus-Nr. 48 verlegt. Die Haltestelle Langendreer Markt der Linie 369 in Fahrtrichtung Sportplatz Papenholz wird auf die Hauptstraße, in Höhe des real-Parkplatzes, verlegt.

Die Linien 345 in Fahrtrichtung Dahlhausen und 378 in Fahrtrichtung Castrop-Rauxel können die Haltestelle Langendreer Markt nicht anfahren.

Elsterstraße:

Die Haltestelle Elsterstraße der Linien 345, 355 (Richtung Ruhrpark) und 378 muss entfallen.

Wiebuschweg:

Die Haltestelle Wiebuschweg der Linien 369 und 372 (Richtung Langendreer Markt) wird aufgehoben.

Stiftstraße:

Die Linie 355 kann während der genannten Zeit die Haltestelle Stiftstraße (Richtung Ruhrpark) nicht anfahren.

Rudolf-Steiner-Schule:

Die Haltestelle Rudolf-Steiner-Schule der Linien 345 und 378 wird auf die Rampenstraße verlegt. Die Linie 355 kann die Haltestelle (Richtung Ruhrpark) in der genannten Zeit nicht anfahren.

Langendreer Amt:

Die Haltestelle Langendreer Amt Richtung Lütgendortmund der Linie 369 wird auf die gegenüberliegende Seite zur Haltestelle der Linie 355 verlegt.

Im Rahmen der geänderten Verkehrsführung halten mehrere Linien bei Bedarf an zusätzlichen Haltestellen:

Die Linien 345 und 378 fahren bei Bedarf zusätzlich die Haltestellen Wiebuschweg (Richtung Krankenhaus bzw. Witten), Langendreer Amt und Stiftstraße an. Die Linien 379 und NE18 in Fahrtrichtung Witten fahren bei Bedarf zusätzlich die Haltestellen Wiebuschweg, Langendreer Amt, Stiftstraße und Rudolf-Steiner-Schule an.

Für die Linie 355 gilt: Die bisherige Umleitung wird aufgehoben. Daher werden für die genannte Zeit die Haltestellen Dürener Straße, Oesterheidestraße, Siebenplaneten, Dortmund Siebenstraße nicht angefahren. Stattdessen wird in Fahrtrichtung Schulze-Vellinghausen-Straße wieder an den Haltestellen Langendreer S, Opel Werk II, Everstalstraße und Iserlohner Straße gehalten. Die Haltestelle Wiebuschweg (Richtung Ruhrpark) wird bei Bedarf zusätzlich angefahren.

Die Linie 369 fährt bei Bedarf zusätzlich die Haltestellen Elsterstraße, Rudolf-Steiner-Schule und Stiftstraße an.

Informationen zur Erweiterungsmaßnahme "Linie 310 - Gutes verbinden."

Informationen über Änderungen der Verkehrsführung, im Bauablauf oder z.B. Öffnungszeiten des InfoTreffs Linie 310 können Interessierte und Anlieger auch über einen E-Mail-Newsletter erhalten. Schreiben Sie einfach eine Mail an Linie310@bogestra.de

Fragen rund um die Baumaßnahme 310 beantworten Astrid Metz und Martin Becker im InfoTreff Linie310 (Alte Bahnhofstraße 19, 44892 Bochum) immer dienstags von 14.30 bis 17 Uhr und freitags von 9 bis 11 Uhr. Über die Sprechzeiten hinaus sind sie unter der Mobilnummer 0171 8680431 oder unter linie310@bogestra.de zu erreichen.

 

Wichtige Verkehrs-Informationen rund um das Masse-Feder-System finden Sie hier.


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum