Umleitungen
Aufzugstörungen

News

Variobahn auf den Namen "Crange" getauft

Kategorie: Aktuelles, Top-News
(25.07.2017)

Premiere am Dienstag, 25. Juli 2017, an der Endstelle der Linie 306. An diesem Tag wurde zum ersten Mal in Wanne-Eickel eine Straßenbahn der BOGESTRA getauft. Passend zur Anfang August beginnenden Cranger Kirmes wurde Triebwagen 104, eine neue Variobahn, auf den Namen "Crange" getauft.

Mit einer Flasche aus Zucker wurde Triebwagen 104 getauft.

Prominente Taufpaten waren Dr. Frank Dudda, Oberbürgermeister der Stadt Herne und Ulf Braker, Executive Vice President des Schienenfahrzeugherstellers Stadler Rail AG. Für die BOGESTRA wünschten die Vorstände Gisbert Schlotzhauer und Andreas Kerber dem Fahrzeug allzeit gute Fahrt. Verstärkung erhielten die Taufpaten durch Fritz, das Maskottchen der Cranger Kirmes, sowie Herbert, das Maskottchen der BOGESTRA.

Hernes Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am Fahrhebel.

Um 11 Uhr fuhr der Triebwagen mit Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda am Fahrhebel, begleitet von einem Fahrlehrer, in die Endhaltestelle der 306 ein.

Triebwagen 104 kommt zu seiner Taufe an die Endhaltestelle der Linie 306.

Nach Reden von Gisbert Schlotzhauer, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Ulf Braker wurde die Bahn getauft.

 

In den Reden wurde auf die enge Verbundenheit der BOGESTRA mit der Region eingegangen.

Im Anschluss daran konnten sich die in großer Zahl zur Taufe geeilten Bürger mit besonderem "Taufkuchen" und Tee/Kaffee stärken.

Gemeinsam wurde der Taufkuchen" angeschnitten.

Für den klangvollen Rahmen der Veranstaltung sorgte das BOGESTRA-Musikkorps.

Musikalische Begleitung der Taufe: das BOGESTRA-Musikkorps.

Die Taufe von Triebwagen 104 auf den Namen "Crange" war die vierte Variobahn-Taufe der BOGESTRA. Um die Zusammengehörigkeit zwischen der BOGESTRA, den Variobahnen sowie den Städten auch symbolisch zum Ausdruck zu bringen, hat sich das Unternehmen entschlossen, alle 42 neue Bahnen auf die Namen von Städten bzw. Stadtteilen zu taufen.

Viele Bürger kamen zur Endstelle der Linie 306, um die Taufe mitzuerleben.

Die neuen Variobahnen

In den zurückliegenden Monaten verstärkte die BOGESTRA ihre Straßenbahnflotte mit mehreren neuen Fahrzeugen vom Typ Variobahn - das erste neue Fahrzeug von insgesamt 42 mit der Nummer 101 rollte am 30. September in Bochum vom Tieflader. Insgesamt sind bereits rund zehn der neuen Bahnen täglich im Einsatz. Alle Fahrzeuge werden in Berlin gefertigt. Die BOGESTRA ersetzt bis 2020 mit den neuen Fahrzeugen vorhandene Straßenbahnen vom Typ NF6D, die aufgrund von Auffälligkeiten so schnell wie möglich außer Betrieb genommen werden müssen. Für die Ersatzbeschaffung mit einer Investitionssumme von rund 110 Millionen Euro hatte die BOGESTRA im Frühjahr 2015 nach einem einstimmigen Aufsichtsratsbeschluss das europaweite Ausschreibungsverfahren eingeleitet. Dieser sehr anspruchsvolle Zeitplan zeigt die dringende Notwendigkeit der Ersatzbeschaffung.

 

Unterschiede zur bisherigen Variobahn

Die erste Variobahn ging 2008 in den Linienbetrieb - als erste 100-prozentige Niederflur-Straßenbahn der BOGESTRA. Dank technischer Weiterentwicklungen ist es den Partnern BOGESTRA und Stadler heute gelungen, das smarte Konzept von 2008 weiterzuentwickeln. So hat sich im Sinne des demografischen Wandels die Multifunktionsfläche vergrößert und die Anzahl der Klappsitze wurde erhöht. Im Rahmen des damit verbundenen Bestuhlungskonzeptes gibt es auch Änderungen bei weiteren Sitzen. Zwei nebeneinander liegende Sitzplätze haben nun eine durchgehende Sitzfläche. Die Rückenlehne bleibt zweigeteilt. Außerdem wurde die Anzahl der Festhaltemöglichkeiten erhöht. Neuerungen gibt es auch bei der Fahrgastinformation im Fahrzeug.

Wie bei den Bussen werden Monitore zur Haltestellenanzeige genutzt. Ein neuer Anblick im Inneren ergibt sich durch den Wegfall der Verkleidung im Gelenkbereich. Ausgestattet sind die neuen Bahnen hier nun mit einem Faltenbalg.

Von außen erscheint die Bahn im neuen Design, künftig sind alle Variobahnen mittig mit einem blauen durchgängigen Streifen versehen sowie im Dachbereich der Frontmodule neu gestaltet. Außerdem wird auf den Variobahnen das neue, leicht modifizierte Logo der BOGESTRA verwendet.

Die Variobahnen sind inzwischen fester Bestandteil des Stadtbildes und erfreuen sich großer Kundenbeliebtheit.


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum