Umleitungen

News

BOGESTRA-Hauptversammlung – zufriedenstellendes Jahresergebnis 2017 Aufsichtsratsvorsitz gewechselt

Kategorie: Aktuelles, Presseinformationen, Top-News
(04.09.2018)

Im Jahr 2017 war die BOGESTRA weiterhin der Mobilitätgarant im mittleren Ruhrgebiet. Das zurückliegende Geschäftsjahr war geprägt von der Erweiterung der Straßenbahnstrecke im Bochumer Osten sowie der Fortsetzung umfangreicher Investitionstätigkeiten. Die Fahrgastzahlen blieben mit 145,1 Millionen auf weiterhin hohem Niveau.

Weitere Schritte gab es im Bereich der Elektromobilität. So wurde die E-Pkw-Flotte um 22 Fahrzeuge erweitert. Außerdem wurde gemeinsam zusammen mit den Städten Bochum und Gelsenkirchen das E-Bus-Projekt gestartet.

Innovationen und Investitionen

Die Brutto-Investitionen im Jahr 2017 betrugen 45,9 Millionen Euro. Damit beliefen sich die Investitionen in die Zukunft des Unternehmens in den letzten zehn Jahren mehr als 400 Millionen Euro brutto.

Ein Investitions-Schwerpunkt des vergangenen Jahres war abermals die Beschaffung neuer Niederflur-Straßenbahnen als Ersatz für die schadhaften Bahnen vom Typ NF6D. Im Jahr 2017 wurden 15 neue Variobahnen in Betrieb genommen.

Erneut Ausbildungsrekord

Die BOGESTRA hat mit insgesamt 117 Auszubildenden im Jahr 2017 abermals eine Rekordmarke in der Unternehmensgeschichte erreicht und bietet damit noch mehr jungen Menschen eine Zukunft. Im vergangenen Geschäftsjahr starteten wieder 40 Frauen und Männer ihre Ausbildung. Wie vielfältig die Möglichkeiten sind, macht die große Zahl der Ausbildungsberufe deutlich.

Aufsichtsratsvorsitz

Im Rahmen der Hauptversammlung Ende August 2018 wechselte der Aufsichtsratsvorsitz - auf Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch folgte nun Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski.

(Vlnr) Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch im Gespräch mit Gelsenkirchens Oberbürgermeister Frank Baranowski am Rande der BOGESTRA-Hauptversammlung.

 

 


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum