Umleitungen

Gemeinsamer Buseinkauf

Seit dem Jahr 2000 kaufen die Kooperationspartner gemeinsam Busse, um durch den Ankauf größerer Stückzahlen Preisvorteile zu erzielen. "Schraubengleich" sind diese Fahrzeuge, damit bei Engpässen bzw. Überkapazitäten auch Fahrer anderer Unternehmen ohne Probleme damit unterwegs sein können und auch die jeweiligen Werkstätten nötigenfalls untereinander mit Reparaturdiensten aushelfen können. Bei der Beschaffung von Standard-Bussen gab es im Jahr 2003 eine Besonderheit: Die BOGESTRA AG testete für die KÖR ein Modell des polnischen Hersteller Solaris. Da die Fahrzeuge sich bei uns bewährt haben, sind sie inzwischen kooperationsweit angeschafft worden. Bei einem Teil der Lieferung des Jahres 2006 wurden Mercedes-Gelenkbusse angeschafft, die die "Green Goal"-Anforderungen der FIFA für eine klimaneutrale Ausrichtung der Fußballweltmeisterschaft und die ab Oktober 2006 geltende Euro-IV-Abgasnorm erfüllten. Vom ersten KÖR-Bus an sind alle Fahrzeuge immer in den Farben des Landes Nordrhein-Westfalen lackiert, daher auch der Name "NRW-Bus". Sie haben alle getönte Scheiben und eine Klimaanlage - ein nicht zu unterschätzender Vorteil in heißen Sommern - und sind mit Videoschutzeinrichtungen und Klapprampen ausgerüstet.

Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum