Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
Zurzeit liegen keine Meldungen vor.
14.09.2022

Ausbildung bei der BOGESTRA ab 2023 auch in Teilzeit möglich

Dass eine Ausbildung in der Regel etwa 40 Stunden in der Woche in Anspruch nimmt, ist bekannt. Dass es auch mit weniger Arbeitszeit möglich ist, beweist jetzt die BOGESTRA und bietet zum Ausbildungsstart 2023 drei Ausbildungsberufe auch in Teilzeit an.

So ist es möglich, bei den Ausbildungen der Fachkräfte im Fahrbetrieb, der Fachinformatiker*innen mit dem Schwerpunkt Systemintegration und der Kaufleute für Büromanagement mit dem Schwerpunkt Marketing und Vertrieb die betriebliche Arbeitszeit um bis zu 25 Prozent zu senken. Flexible Arbeitszeitmodelle sind dabei das Stichwort. Ganz individuell will der Mobilitätsdienstleister auf Auszubildende mit Teilzeitwunsch eingehen und die jeweils passende Lösung finden.

„Damit wollen wir Hürden abbauen und Ausbildungsmöglichkeiten zum Beispiel für Menschen mit Care-Verantwortung anbieten“, erklärt Kirsten Schröder, Fachreferentin Personalentwicklung und Recruiting bei der BOGESTRA. „Durch individuelle Arbeitszeitvereinbarungen können wir zum Beispiel Arbeitszeiten so anpassen, dass Kinder morgens entspannt in die Betreuung gebracht werden können.“

Das Teilzeitmodell des Mobilitätsanbieters bietet sogar noch einen entscheidenden Vorteil: Weil der schulische Teil gemeinsam absolviert wird, verlieren die Auszubildenden in Teilzeit den Anschluss an ihre Mitazubis in Vollzeit nicht. Nach dem schulischen Abschluss, werden dann die Ausbildungsstunden, die im Betrieb weniger geleistet wurden, angehängt. Dadurch kann die Ausbildung länger dauern als die sonst üblicherweise veranschlagten drei Jahre. Es wird damit aber auch sichergestellt, dass alle Absolvent*innen nach ihrem Abschluss auf dem gleichen Stand sind.

Neben den drei auch in Teilzeit möglichen Ausbildungsberufen bildet die BOGESTRA noch in vier weiteren Berufen aus. Als „in jeder Hinsicht vielfältig“ beschreibt Schröder die Ausbildungsmöglichkeiten bei dem Mobilitätsanbieter. „In jeder Ausbildung bei uns kann man erfahren, was hinter den Eindrücken steckt, die man als Fahrgast üblicherweise gewinnt.“ Diese Eindrücke können je nach Ausbildungsschwerpunkt von der Materialwirtschaft über die Fahr- und Dienstplanung bis hin zur Kundenbetreuung reichen.

Wer sich für die Ausbildungsmöglichkeiten bei der BOGESTRA interessiert, findet Informationen zu den einzelnen Berufen und dem Bewerbungsverfahren unter www.bogestra.de/karriere.