Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
Zurzeit liegen keine Meldungen vor.
Informationsblatt nach Artikel 13 Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

1. Verantwortlichen Stelle, Anschrift, Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten

Bochum-Gelsenkirchener Straßenbahnen AG, Universitätsstraße 58, 44789 Bochum

Kontaktdaten des Datenschutzbeauftragten:
Anschrift siehe vorstehend, E-Mail: datenschutz@remove-this.bogestra.de

vollständige Datenschutzerklärung: https://www.bogestra.de/meta-navigation/datenschutz.html

2. Zweck des Live-Chats
Durchführung von Kommunikation mit einzelnen Personen mittels textlichen Mitteilungen. 
Rechtsgrundlage ist Artikel 6 Absatz 1 Satz 1 Buchstabe a DSGVO (Einwilligung). 

3. Daten oder Datenkategorien die verarbeitet werden

  • Metadaten (z.B. IP-Adresse, Tag, Monat, Jahr, Uhrzeit, Dauer, Daten des genutzten Gerätes)
  • alle Inhalte der textlichen Kommunikation 

Den Nutzern wird empfohlen, keine personenbezogenen oder personenbeziehbaren Daten in den Live-Chat zu schreiben. Sofern für die Bearbeitung eines Anliegens personenbezogene Daten benötigt werden, erfolgt seitens der BOGESTRA ein Wechsel des Kommunikationskanals. 

4. Empfänger, denen die Daten mitgeteilt werden 
Bei der Verwendung von Software oder externen Dienstleistungen können die Metadaten auch bei den Anbietern des Service (z.B. Anbieter von Telekommunikationsdiensten, IT-Dienstleister) gespeichert werden. 
Dienstleister für die Live-Chat-Funktion ist die Userlike UG, Probsteigasse 44-46, 50670 Köln, Mail support@userlike.com. 

5. Betroffene Personen
Alle Personen die über den Live-Chat Kontakt zur BOGESTRA aufnehmen. Dies können zum Beispiel sein: Kunden, Nutzer der Webseite oder sonstige Dritte. 

6. Speicherdauer
Die Chatverläufe werden für eine Dauer von 90 Tagen gespeichert. 
Sofern personenbezogene Daten für die weitere Bearbeitung des Anliegens über einen anderen Kommunikationskanal verwendet werden, greifen die entsprechenden Regelungen des jeweiligen Kanals bzw. des Grundes für die Übermittlung der personenbezogenen Daten. 

7. Betroffenenrechte

Recht auf Auskunft: Auskunftsersuchen sind an die unter Nr. 1. aufgeführte Anschrift zu richten.

Recht auf Berichtigung: Es besteht das Recht auf Berichtigung der erhobenen Daten. 

Recht auf Löschung: Es besteht das Recht auf Löschung der Daten. Diese wird durch einen automatisierten Prozess umgesetzt. Speicherdauer siehe Nummer 6 dieser Information. 

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung: Es besteht ein Recht auf Einschränkung der Verarbeitung der Daten (Sperrung). 

Recht auf Datenübertragbarkeit: Es besteht ein Recht darauf, dass dem Betroffenen die zu seiner Person gespeicherten personenbezogenen Daten in maschinenlesbarer Form zur Verfügung gestellt werden. 

Recht auf Widerspruch: Es besteht ein Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung personenbezogener Daten. Ein Widerspruch führt jedoch nicht automatisch zu einem Verbot der Datenverarbeitung, sondern ist im Einzelfall durch die speichernde Stelle zu bewerten. 

Beschwerderecht: Beschwerden können jederzeit an den betrieblichen Datenschutzbeauftragten adressiert werden (Kontaktdaten siehe Punkt 1). Daneben besteht die Möglichkeit einer Beschwerde bei der Aufsichtsbehörde für den Datenschutz (LDI NRW).

Stand, 18.05.2022