Umleitungen

News

BOGESTRA und Stadt Bochum zum Schuljahrsbeginn am 12. August 2020

Kategorie: Aktuelles, Presseinformationen
(09.08.2020)

Gemeinsame Pressemitteilung von BOGESTRA und Stadt Bochum

Schuljahresbeginn am 12. August 2020: Kapazitätserweiterung von Anfang an

Wenn die Schulen nach den Ferien in dieser Woche unter Coronabedingungen zum Schulbetrieb zurückkehren, erweitert die BOGESTRA direkt mit Schuljahresbeginn am 12. August 2020 das Angebot von Bus und Bahn.

Ausgebautes Angebot des Netz 2020 wird durch Einsatzwagen verstärkt

Zusätzlich zu dem mit dem Start des Netz 2020 in Bochum in seiner Gesamtheit ausgebauten Bus- und Bahn-Angebot werden auf vielen Verbindungen Einsatzwagen eingesetzt.

In Abstimmung mit dem Krisenstab der Stadt Bochum wird das Platzangebot dabei von der BOGESTRA nach dem bestehenden, bewährten Einsatzwagen-Konzept erheblich erweitert. In der Spitzenzeit sind dadurch planmäßig alle Fahrzeuge im Einsatz, die fahren können.

Auch auf der U35 CampusLinie werden die Kapazitäten in den Morgenstunden auf das Maximum erweitert. Hier sind die Bahnen ab 12. August zwischen Deutsches Bergbau-Museum und Hustadt im 3-3-6-Minuten-Takt unterwegs.

Alle ab dem 12. August gültigen Verbindungen sind bereits jetzt über die Fahrplanauskunft im Internet oder über die BOGESTRA-App "Mutti" abrufbar.

Durch den sofortigen Ausbau des Angebots geben Stadt Bochum und BOGESTRA den Schülerinnen und Schülern direkt von Beginn an gute Möglichkeiten, mit dem ÖPNV zur Schule und wieder nach Hause zu kommen.

Der Krisenstab der Stadt Bochum und die BOGESTRA haben vereinbart, die Entwicklung der Fahrgastnachfrage nach Beginn des Schuljahres besonders eng zu beobachten. Dabei soll auf Verkehrsspitzen geachtet werden und im Rahmen der vorhandenen Kapazitäten darauf reagiert werden.

In Bussen und Bahnen sowie an Haltestellen: Maskenpflicht!

Die Stadt Bochum und die BOGESTRA nehmen den Schuljahresbeginn zum Anlass, alle Fahrgäste darauf hinzuweisen, dass gemäß der Corona-Schutzverordnung des Landes NRW in Bussen und Bahnen sowie an den Haltestellen nach wie vor die Pflicht besteht, eine Mund-Nasen-Bedeckung (Alltagsmaske) zu tragen. Somit wird ermöglicht, dass der ÖPNV auch genutzt werden kann, für den Fall, dass der Abstand nicht eingehalten werden kann.


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum