Umleitungen

News

BOGESTRA und VER - Gespräche sind im Zeitplan

Kategorie: Presseinformationen, Top-News
(30.08.2016)

Im Rahmen eines Gespräches zwischen BOGESTRA und einer ansässigen Tageszeitung kam es vor wenigen Tagen zu einem Missverständnis rund um das Thema Kooperationsgespräche. Die BOGESTRA und die Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr (VER) setzen ihre intensiven Gespräche über die Ausgestaltung einer Kooperation ohne Unterbrechung fort. Gedanken über eine Zusammenlegung der Unternehmen hat es zu keinem Zeitpunkt gegeben.

Verwundert und irritiert zugleich zeigten sich die Geschäftsführung und Mitarbeiter der BOGESTRA und der VER über einen Artikel in einer Tageszeitung am vergangenen Wochenende. Schließlich arbeiten sowohl VER als auch BOGESTRA mit Hochdruck und großem Engagement an einer gemeinsamen Gestaltung des ÖPNV. „Und wir liegen dabei gut im Fahrplan. Die Zusammenarbeit geht zügig voran,“ so der Geschäftsführer der Verkehrsgesellschaft Ennepe-Ruhr, Thomas Schulte. Die Einbindung in die KÖR (Kooperation östliches Ruhrgebiet) wird bereits praktiziert.

Auf Grundlage der Arbeitsergebnisse soll bis spätestens Ende 2016 gemeinsam mit allen Gesellschaftern von BOGESTRA und VER eine Entscheidung über die genaue Ausgestaltung der Kooperation zwischen BOGESTRA und VER getroffen werden. Dass es am Ende des Tages zu keiner Fusion kommen würde, ist keine Neuigkeit, sondern wurde bereits im Rahmen der Analysephase festgestellt. Nach aktuellem Stand, wird, vorbehaltlich der Zustimmung der Politik, die Zusammenarbeit zur Gründung eines Gemeinschaftsunternehmens führen.
Die Ergebnisse und Vorschläge werden deshalb in Kürze den Beratungsgang der politischen Gremien durchlaufen, so am 24. Oktober 2016 öffentlich im Kreistag.

Damit befinden sich in den nächsten Monaten zwei in der Region tief verwurzelte Verkehrsunternehmen auf einem gemeinsamen Kurs, wirtschaftlich und qualitätsvoll für den Ennepe-Ruhr-Kreis.


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum