Umleitungen
Aufzugstörungen

News

Elektro-Kleintransporter für die BOGESTRA

Kategorie: Aktuelles, Fahrzeuge
(29.01.2010)

Eine Förderurkunde über drei Millionen Euro überbrachte Ministerpräsident Jürgen Rüttgers am 25. Januar dem Institut für Elektromobilität an der Hochschule Bochum für die Entwicklung eines Elektro-Kleintransporters. Die Einrichtung hatte sich mit ihrem Projekt in einem Wettbewerb gegen 53 Konkurrenten durchgesetzt und kann das BOmobil, so der Name des Fahrzeugs, nun zusammen mit seinen Partnern (unter anderem die Initiative ruhrmobil-E) zur Serienreife bringen.

Vorstandsmitglied Dr. Burkhard Rüberg war bei der kleinen Zeremonie anwesend und freute sich zusammen mit der ruhrmobil-E Schirmherrin, der BOGESTRA-Aufsichtsratsvorsitzenden Dr. Ottilie Scholz, darüber, dass es jetzt losgehen kann, denn Nutznießer der ersten Elektro-Kleintransporter wird auch die BOGESTRA sein. Zwei Exemplare werden nach ihrer Fertigstellung ihre Praxistauglichkeit erweisen. Gedacht ist hier an einen Einsatz im Haltestellen-Service oder Streckendienst.

Das neue BOmobil wird Platz für zwei Personen und 400 Kilogramm Zuladung bieten, die Batterieladung ermöglicht eine Laufleistung von 150 Kilometern und die Höchstgeschwindigkeit soll 120 km/h erreichen.

Unsere Bildmontage zeigt Fotos von der Überreichung der Förderurkunde in der Hochschule Bochum. Oberes Bild Mitte: BOGESTRA-Vorstandsmitglied Dr. Burkhard Rüberg, unteres Bild: NRW-Ministerpräsident Jürgen Rüttgers, Prof. Wolf Ritschel, Bochums Oberbürgermeisterin Dr. Ottilie Scholz.

Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum