Umleitungen

News

metropolradruhr-System in Bochum um Lastenräder erweitert

Kategorie: Aktuelles, Presseinformationen
(06.07.2020)

Vor der Arbeit zum Bahnhof radeln, den letzten Bus verpasst oder einfach mal das Auto stehen lassen - mit metropolradruhr kommst du flexibel von A nach B und überwindest auch den letzten Kilometer von der Haltestelle zum Ziel - auch städteübergreifend. Innerhalb des metropolradruhr-Gebiets können Räder z.B. in Duisburg ausgeliehen und in Essen zurückzugeben werden. Zahlreiche Bus- und Bahnfahrende kennen sie schon - die Leihräder des metropolradruhr-Systems. Es ist ideal, um die letzten Meter zwischen Haltestelle und Ziel flexibel zurückzulegen und erleichtert Bürgerinnen und Bürgern in zahlreichen Städten im VRR die kombinierte Nutzung unterschiedlicher Verkehrsträger innerhalb ihrer Reisekette.

Neu im Sortiment sind ab sofort in Bochum an den Standorten: Amtsplatz, Bürgerplatz, Freigrafendamm, Glockengarten, Bergbaumuseum, Springerplatz, Bochum Hauptbahnhof, Romanusplatz, An der Schalwiese sowie Freigrafendamm/Wittener Straße zehn Lastenräder zum Leihen. Sofern hier bereits Stationen von metropolradruhr (mrr) bestehen, werden die Lastenräder dem System zugeordnet; ansonsten wird ein neuer Standort mit einem Lastenrad eingerichtet. Die neuen Räder sind optimal, um auch einmal einen größeren Einkauf oder andere größere Anschaffungen zu befördern und leisten eine gute Ergänzung zum bisherigen Angebot.

Die Partner BOGESTRA, nextbike und Stadt Bochum nehmen die tolle Erweiterung des bestehenden Mobilitätsangebots in Bochum in Augenschein. Vierbeiner "Skipper" freut sich auf die erste Cabriofahrt.

"Die Lastenräder sind eine tolle Ergänzung zu den herkömmlichen Leihrädern und sollten unbedingt ausprobiert werden!", freut sich auch Bochums Oberbürgermeister Thomas Eiskirch. "Der Einsatz von Lastenräder macht das Verleihsystem metropolradruhr, das in diesem Jahr sein 10-jähriges Bestehen im Ruhrgebiet feiert, noch attraktiver und alltagstauglicher", ergänzt Regionaldirektorin Karola Geiß-Netthöfel (RVR).

Angedacht als Projekt ist der Verleih der Lastenräder bis zum 30. September 2020 befristet, bis dahin sammeln die Partner Erfahrungen mit dem neuen Angebot - gerne auch in Form direkter Rückmeldungen der Radelnden.

Die Räder erhalten das Design, das die Bochumerinnen und Bochumer bereits von den Radboxen "DeinRadschloss" und den Angeboten an den Mobilstationen Hustadt und Werrastraße kennen. So ist optisch auf den ersten Blick zu erkennen, dass die Angebote von metropolradruhr auch aus der BOGESTRA-Mutti-App heraus buchbar sind.

Gerne genutzt wird auch das Fahrradroutingsystem der Mutti-App - dieses kann für Touren mit dem Lastenrad natürlich getestet werden.

Die Kosten für die Ausleihe der Lastenräder betragen zwei Euro je halbe Stunde. Im Jahrestarif reduziert sich der Preis auf 1 Euro je halbe Stunde (gilt auch für alle Studierende mit Studententarif bei mrr).

Das Projekt wird gefördert von BOGESTRA und der Stadt Bochum, die nextbike GmbH ist Betreiber. Unterstützt wird metropolradruhr vom Verkehrsverbund Rhein-Ruhr (VRR) und dem Regionalverband Ruhr (RVR).

 

 


Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum