Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
28.07.2021 Linie: U35 - Es fahren Busse statt Bahnen zwischen Oskar-Hoffmann-Str. und Hustadt
Linie: U35 - Es fahren Busse statt Bahnen zwischen Oskar-Hoffmann-Str. und Hustadt Aufgrund von Gleisbauarbeiten, muss die Linie U35 von Montag, 26. Juli 2021, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 8. August 2021, Betriebsende, an der (H) OSKAR-HOFFMANN-STR. getrennt werden. Auf dem Abschnitt OSKAR-HOFFMANN-STR. bis HUSTADT fahren Busse statt Bahnen. Haltestellenveränderungen: (H) OSKAR-HOFFMANN-STR., Richtung Hustadt: am Fahrbahnrand der Universitätsstr., in Höhe des ehem. netto-Markts, bzw. des Zugangspavillons zur U-Bahn. (H) WALDRING: in beide Richtungen am Fahrbahnrand der Universitätsstr. (H) WASSERSTR.: in beide Richtungen am Fahrbahnrand der Universitätsstr. (H) BRENSCHEDER STR., Richtung Hustadt: vor der Kreuzung Brenscheder Str., (H) BRENSCHEDER STR., Richtung Herne: hinter der Kreuzung Auf dem Alten Kamp am Fahrbahnrand. (H) MARKSTR.: in beide Fahrtrichtungen unter der Brücke Universitätsstr. auf der Markstr. vor dem Treppenabgang zum Bahnhof. (H) GESUNDHEITSCAMPUS in beide Richtungen zur gleichnamigen Haltestelle der L.320 verlegt. (H) RUHR-UNIVERSITÄT, Richtung Hustadt und Herne: von Bussteig 1 am Uni-Center. Bitte achten Sie die Fahrzeugbeschilderung. (H) LENNERSHOF: verlegt zur (H) AUF DEM ASPEI der Linie 346 auf dem Hustadtring. (H) HUSTADT: verlegt zur gleichnamigen (H) der Linie 346 auf der Schattbachstr. Die Haltestellen MERIANSTR., EULENBAUMSTR., HUSTADTRING, SCHATT-BACHBRÜCKE, SCHATTBACHSTR. und PARACELSUSWEG werden in den Linienverlauf aufgenommen und werden mitbedient! BESONDERE HINWEIS NACHTEXPRESS: Alle NE Fahrten der Ersatzbusse enden und beginnen am BOCHUM HBF - ZOB Busteig 2.
21.07.2021 Linie 357 - Haltestellenausfall
Die Linie 357 endet aktuell an der Haltestelle BO-Dahlhausen S. Die Haltestellen Am Pumpwerk, Eisenbahnmuseum und Am Ruhrort entfallen bis auf Weiteres. Grund: Hochwasserschäden

Allgemeine Informationen zu unseren Fahrzeugen und Fahrzeugausstattung

Stadtbahnwagen und Niederflurstraßenbahnen bieten an allen Türbereichen im Fahrgastraum eine barrierefrei erreichbare Stellfläche für einen Rollstuhl, Rollator oder Kinderwagen. Unsere modernen Fahrzeuge des Typs Tango und Variobahn verfügen zusätzlich über Rampen, um das Ein- und Ausrollen noch bequemer zu machen. Rollstuhlpiktogramme an den Türen weisen darauf hin.

Zum Einstieg werden die Türen automatisch geöffnet.

Gegensprechanlagen zu unseren Fahrer*innen sind vorhanden.  

Bei Standard- und Gelenkbussen befindet sich die Stellfläche an der 2. Tür. In der Nähe der Türen sind Sitzplätze durch ein Piktogramm gekennzeichnet. Diese Plätze - sie sind zum Teil auf Podesten angeordnet - sind vornehmlich für Schwerbehinderte und andere sitzplatzbedürftige Personen vorgesehen (in der Gehfähigkeit beeinträchtigte, ältere oder gebrechliche Personen, werdende Mütter und Fahrgäste mit kleinen Kindern). Bei Bedarf müssen andere aufstehen.  

Busse können an den Haltestellen abgesenkt werden, um die Einstiegshöhe zu verringern (siehe Bushaltestellen). Zusätzlich sind alle Busse mit einer durch den Fahrer zu bedienenden Rampe mit einer Länge von 0,80 Meter und einer Breite von 1,00 Meter ausgestattet, um die Resthöhe zwischen Haltestellenfläche und Fahrzeugboden überwinden zu können.  

Bei den Bussen gilt für alle Kund*innen der Vordereinstieg. Rollstuhlfahrer*innen und Kund*innen mit Rollator geben unseren Fahre*innen bei Annäherung bitte ein deutliches Handzeichen, damit die 2. Tür für sie zum Einstieg geöffnet wird.

Bei vielen unserer Bussen finden Sie dazu neben der 2. Tür eine Taste mit dem Rollstuhlpiktogramm.  

Ihren Ausstiegswunsch können Sie unseren Fahrer*innen über den Haltewunschtaster mit Rollstuhlpiktogramm an den Stellplätzen bzw. den Sitzplätzen für Mobilitätseingeschränkte bei unseren Schienenfahrzeugen übermitteln.