Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
28.07.2021 Linie: U35 - Es fahren Busse statt Bahnen zwischen Oskar-Hoffmann-Str. und Hustadt
Linie: U35 - Es fahren Busse statt Bahnen zwischen Oskar-Hoffmann-Str. und Hustadt Aufgrund von Gleisbauarbeiten, muss die Linie U35 von Montag, 26. Juli 2021, Betriebsbeginn, bis Sonntag, 8. August 2021, Betriebsende, an der (H) OSKAR-HOFFMANN-STR. getrennt werden. Auf dem Abschnitt OSKAR-HOFFMANN-STR. bis HUSTADT fahren Busse statt Bahnen. Haltestellenveränderungen: (H) OSKAR-HOFFMANN-STR., Richtung Hustadt: am Fahrbahnrand der Universitätsstr., in Höhe des ehem. netto-Markts, bzw. des Zugangspavillons zur U-Bahn. (H) WALDRING: in beide Richtungen am Fahrbahnrand der Universitätsstr. (H) WASSERSTR.: in beide Richtungen am Fahrbahnrand der Universitätsstr. (H) BRENSCHEDER STR., Richtung Hustadt: vor der Kreuzung Brenscheder Str., (H) BRENSCHEDER STR., Richtung Herne: hinter der Kreuzung Auf dem Alten Kamp am Fahrbahnrand. (H) MARKSTR.: in beide Fahrtrichtungen unter der Brücke Universitätsstr. auf der Markstr. vor dem Treppenabgang zum Bahnhof. (H) GESUNDHEITSCAMPUS in beide Richtungen zur gleichnamigen Haltestelle der L.320 verlegt. (H) RUHR-UNIVERSITÄT, Richtung Hustadt und Herne: von Bussteig 1 am Uni-Center. Bitte achten Sie die Fahrzeugbeschilderung. (H) LENNERSHOF: verlegt zur (H) AUF DEM ASPEI der Linie 346 auf dem Hustadtring. (H) HUSTADT: verlegt zur gleichnamigen (H) der Linie 346 auf der Schattbachstr. Die Haltestellen MERIANSTR., EULENBAUMSTR., HUSTADTRING, SCHATT-BACHBRÜCKE, SCHATTBACHSTR. und PARACELSUSWEG werden in den Linienverlauf aufgenommen und werden mitbedient! BESONDERE HINWEIS NACHTEXPRESS: Alle NE Fahrten der Ersatzbusse enden und beginnen am BOCHUM HBF - ZOB Busteig 2.
21.07.2021 Linie 357 - Haltestellenausfall
Die Linie 357 endet aktuell an der Haltestelle BO-Dahlhausen S. Die Haltestellen Am Pumpwerk, Eisenbahnmuseum und Am Ruhrort entfallen bis auf Weiteres. Grund: Hochwasserschäden

Bequem, kostengünstig und komfortabel durchstarten können alle BOGESTRA-Fahrgäste auch individuell in Sachen Nah- bzw. Mikromobilität.  Neben Bus und Bahn bietet das Verkehrsunternehmen mit unterschiedlichsten Partnern für weitere Möglichkeiten der klimaneutralen und leisen Fortbewegung in unserem Betriebsgebiet größere und kleine Sharing-Angebote „to go“ – die ständig erweitert werden. Bereits heute unterhält die BOGESTRA zum Beispiel das wahrscheinlich deutschlandweit größte zusammenhängende E-Lastenrad-Sharingsystem.

E-Mobilstationen

In den E-Mobilstationen können sich Interessierte das für Sie passende aussuchen. Angeboten werden in den Bochumer Quartieren der VBW in der Flüssesiedlung und in der Hustadt je 2 E-Autos, Pedelecs und E-Lastenräder.

E-Lastenradstationen 
Inmitten weiterer Quartiere (GWV Bochum sowie Vivawest - Bochum und Gelsenkirchen) finden sich als zeitgemäße Ergänzung zum ÖPNV weitere E-Lastenradstationen, schließlich starten oder enden die meisten Wege an der Wohnungstür. Die Räder verfügen mit der geräumigen Transportbox vor dem Lenker über genügend Platz, um Großeinkäufe zu transportieren oder Kinder aus der Kita abzuholen. Die Box kann mit bis zu 60 Kilogramm beladen werden. 
E-Tretroller 
Sie sind seit einiger Zeit die neue Form der Nahmobilität und gelten in den Innenstädten als alternatives Fortbewegungsmittel zum Pkw sowie als Ergänzung des ÖPNV für die erste und letzte Meile: E-Tretroller. Die Roller sind eine gute Möglichkeit, spontan Strecken innerhalb der Cities emissionsfrei und abseits der Hauptverkehrsstraßen zurückzulegen. An Stationen im gesamten Stadtgebiet und oft in der Nähe unserer Haltestellen auszuleihen und wieder abzugeben, versprechen die elektrischen Tretroller eine flexibel nutzbare Mobilität. Bitte nutzen Sie die E-Tretroller ebenso wie die E-Bikes zur Ihrer eigenen Sicherheit nur mit Helm.

So funktioniert es:

  • Die Angebote an den E-Mobilstationen sowie E-Lastenradstationen und natürlich auch vom E-Scooter-Anbieter TIER sind über die BOGESTRA Mutti-App buchbar.
  • Voraussetzung für eine Buchung ist im ersten Schritt eine Registrierung über die App „stadtmobil CarSharing“ für das Car-Sharing sowie „sigo sharing“ für das E-Bike-Sharing und „TIER“ für die E-Tretroller. Somit hat der/die Kund*in deutschlandweit Zugriff auf alle Angebote der Partner. 
  • Mit erfolgter Registrierung und – bei stadtmobil – Führerscheinprüfung, werden die Kund*innen auf die Mutti-App weitergeleitet und können die Angebote aus der App heraus buchen. In der App erhalten die Kunden auch die notwendigen Informationen für die Ausleihe und Entnahme der Fahrzeuge.
  • Informationen zur Ausleihe befinden sich ebenfalls direkt an den Stationen.