Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
01.12.2021 Haltestellenausfall: Linie 363
Die Linie 363 muss, auf Grund einer Teilsperrung des Linienweges in Bochum-Höntrop, eine Umleitung befahren. Dadurch bedingt, fallen die Haltestellen Im Loh und Alter Zoll in Richtung Roonstr. aus.

Unsere Fahrzeugflotte

Wichtige Impulse gibt die BOGESTRA bereits seit 2008 rund um das Thema alternative Antriebstechniken und setzte mit dem Kauf des ersten Hybridbusses in NRW ein Zeichen für den Klimaschutz. 14 weitere Hybridbusse folgten, 2014 die ersten E-PKW und schließlich stellte das Verkehrsunternehmen 2017 rund 2/3 der Dienstwagenflotte auf E-Antrieb um.

Weiterentwicklung des nachhaltige Mobilitätsangebots

Seit Oktober 2020 gehören 20 E-Busse zu unserer Flotte. Sie sind damit die modernsten und innovativsten unter unseren Fahrzeugen. Die Busse sind rund 12 Meter lang und es können bis zu 75 Fahrgäste (34 Sitzplätze) befördert werden. Die neuen E-Busse sind rein elektrisch unterwegs und können über einen Stromabnehmer (Pantografen) auf dem Fahrzeugdach geladen werden.

Die Kosten für die reine Beschaffung der Busse liegen bei etwas mehr als neun Millionen Euro netto, die Investition in die Infrastruktur beträgt rund sieben Millionen Euro.

Beschafft werden können die Fahrzeuge dank der Förderung des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit sowie des Landes NRW durch den Verkehrsverbund Rhein-Ruhr. Gefördert werden 80 Prozent der Mehrkosten eines Elektrobusses gegenüber einem Fahrzeug mit konventionellem Antrieb (60 Prozent durch das Land und 20 Prozent durch den Bund) sowie 90 Prozent der Ladeinfrastrukturkosten (Landesförderung).

Straßenbahn: die Variobahn

Seit 2008 ist bei uns die Variobahn, eine Niederflur-Straßenbahn des Schienenfahrzeugherstellers Stadler im Einsatz. Durch die rund 30 Meter langen Bahnen konnten nach und nach, die nicht barrierefreien Fahrzeuge auf den Linien 301, 306 und 310 abgelöst werden. Die Fahrzeuge verfügen über Klapprampen, Klimatisierung und Videoschutz. Mehrere Multifunktionsbereiche erlauben eine entspannte Reise z.B. mit Kinderwagen, Rolli oder Rollator.

Insgesamt 87 Variobahnen gehören aktuell zur BOGESTRA-Flotte. Ausgeliefert wurden die ersten 30 Fahrzeuge zwischen 2008 und 2011 (Triebwagen 501-530). In den Jahren 2013-2015 folgte die Auslieferung weiterer 15 Variobahnen (Optionslieferung Triebwagen 531-545). Im Jahr 2015 wurden 42 weitere Variobahnen bestellt. Sie wurden von 2016-2020 (Triebwagen 101-142) ausgeliefert. Sie ersetzten Niederflurbahnen aus der 1990er-Jahren. Acht zusätzliche Fahrzeuge (Optionslieferung) werden zurzeit hergestellt. Wenn sie alle ausgeliefert sind, besteht der Variobahn-Fuhrpark der BOGESTRA aus 95 Fahrzeugen. Diese sind durchgängig (100 Prozent) niederflurig. Auf Fahrgastwunsch wurde der Ticketverkauf beim Fahrpersonal bei diesen Bahnen wieder eingeführt.

Seit 2008 wurden die Bahnen weiter verbessert. Aufgrund von Kund*innen-Rückmeldungen wurde zum Beispiel die Sitzanordnung angepasst bzw. Komfortsitze eingeführt. Die Fahrzeuge wurden mit einer Schienenkopfbenetzunganlage ausgerüstet und erhalten nach und nach das neue Radsystem BO011. Außerdem wurden die Bahnen der 500er-Serie mit Fahrgastinformationsmonitoren nachgerüstet.

Stadtbahn: die Fahrzeuge auf der U35 CampusLinie

Zwei Fahrzeugtypen sind aktuell auf der U35 CampusLinie im Einsatz. Von Ende der 1980er-Jahre bzw. Anfang der 1990er-Jahre stammen die Stadtbahnwagen B80D. Insgesamt 25 Stück wurden davon beschafft und sie prägten das Bild unserer Stadtbahnstrecke rund 20 Jahre. Um alle Fahrten in Doppeltraktion (zwei zusammengekoppelte Triebwagen) anbieten zu können, wurde die Flotte im Jahr 2008 um sechs Bahnen vom Typ Tango des Schienenfahrzeugherstellers Stadler erweitert.

Die Tango-Bahnen verfügen über Klapprampen, sind mit Videoschutz ausgerüstet und haben Multifunktionsbereiche. Bei den B80D-Wagen wurde der Videoschutz zwischenzeitlich nachgerüstet. In allen Bahnen stehen den Passagieren Fahrgastinformationsmonitore zur Verfügung. In allen Straßenbahnen und Stadtbahnen haben die Fahrgäste Zugang zum Kund*innen-W-LAN der BOGESTRA (BOGESTRA mobil).

Seit dem Jahr 2021 verfügt die BOGESTRA über sechs weitere Tango-Fahrzeuge. Durch ihre Auslieferung ist es möglich, ohne Qualitätseinbußen im Verkehr auf der U35, mit der Modernisierung der B80D-Wagen zu beginnen. Die neuen Tangos wurden im Bereich der Karosserie und im Fahrgastraum an verschiedenen Stellen verbessert. 

In den nächsten Jahren erhalten die rund 30 Jahre alten B80D-Fahrzeuge eine umfassende optische und technische Rundumerneuerung. So werden die Wagenkästen unter anderem neu lackiert und der Fahrgastbereich umfangreich aufgearbeitet. Darüber hinaus erhalten die Fahrzeuge moderne Fahrgasttüranlagen, die den Standards der Neufahrzeuge entsprechen. Auch die Leit- und Antriebstechnik wird ausgetauscht und erneuert sowie der Fahrerarbeitsplatz neu gestaltet.

Leistungsangebot 2020 2019
Bus-km 18,46 Mio. km 17,98 Mio. km
Zug-km  7,92 Mio. km  7,65 Mio. km
     
     
Linien gesamt 83 83
Bahn 12 12
Bus 71 71
     
Schienenfahrzeuge 131 147
Busse 269 251