Umleitungen
Aufzugstörungen

Hauptversammlung 2007

 

 
Trotz weiter erschwerter äußerer Bedingungen ist die BOGESTRA AG ein erfolgreiches Unternehmen: die Aktionäre erfuhren auf der diesjährigen Hauptversammlung von der Vorsitzenden des Aufichtsrates, Dr. Ottilie Scholz, und Vorstandsmitglied Dr. Burkhard Rüberg, dass sich die positive Entwicklung auch im Jahr 2006 weiter fortgesetzt hat.
 
Anhand der Eckdaten der Geschäftsentwicklung wurde deutlich, dass das Ergebnis erneut gestiegene Fahrgastzahlen und eine hohe Zahl von Stammkunden aufweist - dem stehen jedoch weiter reduzierte Ausgleichsleistungen für die Beförderung von Schülern und Schwerbehinderten entgegen. Darüber hinaus, so Dr. Rüberg in seiner Rede, stelle die Politik hohe Forderungen an den Nahverkehr, z. B. im Bereich des Umweltschutzes, jedoch belaste sie die Unternehmen des ÖPNV durch die Ökosteuer und die Senkung der Fördermittel. Hinzu komme eine erhebliche Belastung durch kontinuierlich steigende Energiepreise.
 
Vor diesem Hintergrund könnten künftig wohl keine Ergebnisverbesserungen mehr erzielt werden, jedoch bedeute das nicht, dass dies das Ende des Restrukturierungskurses sei. Man unternehme weiterhin alle Anstrengungen, mit einem qualitativ hochwertigen, attraktiven Angebot eine echte Alternative zum Individualverkehr zu bieten. Dafür sind in der Vergangenheit große Investitionen in den Neubau moderner, leistungsfähiger Gebäude und Werkstätten getätigt worden, und dafür wird künftig in die Beschaffung neuer, komfortabler Fahrzeuge investiert.
 
Einen dicken Pluspunkt auf der Haben-Seite stellen in den Augen beider Redner die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der BOGESTRA AG dar, die sich mit großem Engagement den Herausforderungen stellen und mit ihrem täglichen Einsatz dazu beitragen, dem Unternehmen seinen unverwechselbaren Stempel aufzudrücken.

 

 

Fahrplanauskunft
Startort:
Zielort:
Abfahrts-, Ankunftszeit
Uhr
Datum