Tickets
Service
Karriere
Aktuelles
Über uns
Geschäftspartner*innen
von
Bitte geben Sie einen gültigen Start ein
nach
Bitte geben Sie ein gültiges Ziel ein
Datum
Bitte geben Sie ein gültiges Datum ab heute ein
Uhrzeit
Zurzeit liegen keine Meldungen vor.

Wir zeigen Flagge

Ausgezeichnete Wertschätzung

Wir freuen uns bei Stellenausschreibungen über Bewerbungen aller Geschlechter. Trotzdem wollen wir eine bessere Geschlechterdurchmischung erreichen. Denn Frauen (und nichtbinäre1 Menschen) sind bei uns unterrepräsentiert. Und das hat natürlich auch Auswirkungen auf deren Teilhabe an Führung. Das wollen wir ändern.  

Daher legen wir in Sachen Vielfalt einen Schwerpunkt auf Gleichstellung und Chancengleichheit der Geschlechter. Eine Arbeitsgruppe unter der Leitung unserer Diversity Managerin entwickelt hierzu konkrete Maßnahmen und treibt diese voran. Dabei kümmert sie sich um die Handlungsfelder „Struktur und Rahmenbedingungen“, „Stimmengleichheit“, „Integrative Rekrutierung“, „Gleiche Bezahlung für Arbeit von gleichem Wert“, „Arbeitsklima“ sowie „Vereinbarkeit Berufs- und Privatleben“.  

Auf Betreiben der Arbeitsgruppe wird zurzeit zum Beispiel die Betriebsvereinbarung „Familie, Freizeit und Beruf“ geschärft, ein Patinnen-Konzept für Neueinsteigerinnen (Female Buddies) entwickelt und gezielt an der Erhöhung des Frauenanteils in Bereichen mit Frauenmangel gearbeitet.    

Wir fördern Potenziale mit verschiedenen Programmen. Ein Cross Mentoring richtet sich speziell an Frauen, die sich beruflich weiterentwickeln möchten.   

Wir finden: Mitmachen ist besser als Mitmeinen. Deshalb verwenden wir eine geschlechtergerechte Sprache, die wirklich alle einbezieht. Als Ausdruck unserer Wertschätzung – eben für alle. 

Für unser Engagement in Sachen Chancengleichheit und Diversity wurden wir 2018 und 2021 für jeweils drei Jahre ausgezeichnet mit dem Total E-Quality-Prädikat.

 

Übrigens: Als nichtbinär bezeichnen sich Menschen, die sich nicht als Mann oder Frau identifizieren, sondern als beides gleichzeitig, zwischen männlich und weiblich oder als weder männlich noch weiblich. Das trifft z.B. auf trans- und intergeschlechtliche Menschen zu. Formaljuristisch können sich nichtbinäre Menschen seit dem 1.1.2019 unter dem Schirmbegriff „drittes Geschlecht“ als „divers“ im Personenstandsregister eintragen lassen.